Reportage der ARD zum Projekt "Colonia Dignidad. Ein chilenisch-deutsches Oral-History-Archiv"

Mercedes Fernandez im Interview mit Evelyn Hevia für das Projekt "Colonia Dignidad. Ein chilenisch-deutsches Oral History-Archiv", aufgezeichnet im Juli 2019 in Chile.

Mercedes Fernandez im Interview mit Evelyn Hevia für das Projekt "Colonia Dignidad. Ein chilenisch-deutsches Oral History-Archiv", aufgezeichnet im Juli 2019 in Chile.
Bildquelle: FU Berlin

News vom 05.08.2019

Am 4.8. strahlte die ARD in der Sendung „Titel, Thesen, Temperamente“ eine Reportage zum FU-Projekt "Colonia Dignidad. Ein chilenisch-deutsches Oral-History-Archiv" aus. Als eines der ersten Interviews wurde ein Gespräch mit Mercedes Fernandez, der Mutter des "verschwundenen" Luis Aguayo Fernandez aufgezeichnet.

Der Beitrag von Matthias Ebert ist in der Mediathek der ARD unter folgendem Link abrufbar:


https://www.daserste.de/information/wissen-kultur/ttt/sendung/ndr/dignidad100.html

7 / 11